Unter dem Motto „Was kann man besser machen?“ stand unser 2. Vereinsjahr.

Protokoll der Jahreshauptversammlung
des Doppelkopf-Vereins Karlchen 92 vom 10.03.1993

Ort: Gaststätte »Krug« | Um 19.40 Uhr konnte Heike Sohns stellvertretend für Hildegard Sohns die Anwesenden begrüßen. Vorab wurden mit Dirk Sohns und Dieter Frost zwei Kassenprüfer gewählt, die die Kasse überprüften.

Berichte des Vorstandes

Heike Sohns umriss kurz das abgelaufene Jahr. Unser Doppelkopf hat an mehreren Turnieren teilgenommen – mit recht ansehnlichen Erfolgen. Wir haben ein Sommerfest veranstaltet und als Höhepunkt wurde ein eigenes Doppelkopf-Ranglistenturnier mit großem Erfolg ausgerichtet.

Heike wies schon auf den neuen Turniertermin, den 30.10.1993, hin. Die Ehrung des Vereinsmeisters wurde auf das kommende Sommerfest verschoben. An dieser Stelle verdeutlichte sie, wie entscheidend sich die Streichergebnisse auf das Endresultat auswirkten.

Der Bericht der Kassenprüfer ergab keine Beanstandungen. Der Kassierer Franz Wolfseher konnte einen Ãœberschuss von DM 467,74 ausweisen, deutete aber daraufhin, dass nach Abzug der Verbandsbeiträge und der Startgelder noch ein Betrag von DM 246,74 verbleiben wird. Außerdem seien noch Beiträge aus 1992 offen. Der Vorstand wurde daraufhin entlastet.

Die Neuwahlen

1.Vorsitzender Hildegard Sohns
2.Vorsitzender Ralf Wallutis
Kassierer Franz Wolfseher
Schriftführer Hermann Baaken
1.Spielleiter Stefan Reilich
2.Spielleiter Wolfgang Köllges Kassenprüfer Achim Tepesch, Horst Klein

Anträge:

  • Streichergebnisse | Es wurde der Antrag gestellt, die Streichergebnisse abzuschaffen. Nach einer heftigen Diskussion wurde dieser mit deutlicher Mehrheit angenommen. Die Pflichtrundenzahl wurde auf 35 festgelegt.
  • Mannschaftsaufstellung | Im letzten Jahr wurden die Mannschaften nach Rangliste aufgestellt. In diesem Jahr wurde dies dem Spielleiter übertragen, der bei Unstimmigkeiten den Vorstand einberufen muss.
  • Anfangszeit der Spielabende | Nach einer sehr kontroversen Diskussion wurde die neue Anfangszeit auf 19.00 Uhr festgelegt. Dies ermöglicht einigen Spielern, eine 2. Runde zu spielen.
  • Veröffentlichung von Ranglisten | Ab 1993 wird die aktuelle Rangliste ab November nicht mehr veröffentlicht, so dass nicht die Möglichkeit für einen Spieler gefördert wird, durch Fernbleiben vom Spielabend seinen eventuell guten Durchschnitt zu halten. Außerdem bleibt die Spannung länger erhalten.

Die Versammlung wurde um 20.30 Uhr geschlossen.

Neue Mitglieder

Heinz Zedler, Harald Schick, Klaus-Dieter Herbst, Bernd Selhof, Norbert Ingenbleek, Emil Dangel

Vereinsmeister

Stefan Reilich

Hast du was dazu zu sagen?